Filos

... Freunde statt Fremde.

Wer steht hinter FILOS?

In der Zeit von April 2007 bis April 2008 bot die Jugendwerkstatt Porz in Kooperation mit der Diakonie Michaelshoven das Qualifizierungsprojekt FILOS an.


An wen richtete sich das Angebot?

In dem Projekt wurden Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre mit ungesichertem Aufenthaltsstatus sozial- und werkpädagogisch gefördert und unterrichtet.

 

Was war Aufgabe und Ziel?

Das Ziel der Maßnahme war die Vermittlung von arbeitsmarktrelevanten Kenntnissen und Fähigkeiten, die die Teilnehmer unabhängig ihres ausländerrechtlichen Status' in die Lage versetzen sollte, sowohl in Deutschland als auch in ihrem Heimatland eine Arbeit aufzunehmen.
Für die Teilnehmer, die von der neuen Bleiberechtsregelung betroffen waren, galt es vorrangig, eine Arbeitsstelle - oder bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen - einen Ausbildungsplatz zu erlangen.

 

Während der Maßnahme und auch während der Praktikumsphasen wurden die Teilnehmer individuell betreut und beraten (Einzelberatung, gruppenbezogene Unterstützung und Freizeitangebote).


Die zentrale Zielsetzung des Projektes FILOS war die Vermittlung von Fachpraxis und -theorie in folgenden Fachbereichen:

  • Hauswirtschaft
  • Hotel- und Gastwirtschaft
  • Bau- und Haustechnik

 

 

 

join us on Facebook